Blog Ecuador 2018

02.08.2018

Adios, muchas gracias y hasta luego!

Adios, muchas gracias y hasta luego!

Nach dem letzten Einsatztag ist es Zeit Adios zu sagen. Während Fäbu noch etwas länger in Ecuador bleibt, fliegt der Rest des Teams zurück in die noch heissere Schweiz. Isch guet gsi!

So sieht Schulsport in Ecuador aus!

Mit einem kleinen Gedicht wird dieser Blog abgeschlossen und wir verabschieden uns bis zum nächsten Projekt!
Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen, die in irgendwelcher Art und Weise mitgeholfen haben diese wunderbare Arbeit im Land am Äquator erfolgreich abzuschliessen.


Auch als Schiedsrichter machen die einheimischen Instruktoren mittlerweile eine ganz passable Figur.

Oh in Ecuador, in Ecuador,
jede Tag nehmer eus ganz vil vor!
Öb ufem Feld oder näbätdra,
alli helfed mit und stönd ihren Maa. (Disculpe Noëmi :-)


Die trimuphierenden Sieger des Schülerturniers

Vor drü Wuche gstartet in Cono-coto,
däbi isch mer das vil chürzer vorcho.
Bide Gabi und bim Urs isch es superschön gsi,
drum gaht de Fäbu gad namal det verbi!


Graduacion gefällig?

De Unihockeyvirus verbreite isch eusi Mission.
Mit luuter Stimm schreyemer Floorball, ganz ohni Megafon!
Egal öb in Quito, Esmeraldas oder Guayaquil,
d'lüt händ freud und lerned vill!


So sieht Vorfreude aufs Unihockeyspielen aus!

Die letschte Täg gnüsse, wellmer nöd andersch chönd,
Eus isch es wichtig, Ecuador z'ehre, bevor mers verlönd!
Drum sägemer danke, gracias und adios,
wemmer zrug chömed, isch unihockeytechnisch hoffentli na vilmeh los!


Und auch hier ist ein weiteres Unihockeyprojekt geboren!



Unsere alten schönen Natidress werden wohl bald mit Stolz in Ecuador getragen werden!

PS: Es ist uns wichtig mitzuteilen, dass niemand der Schweizer etwas mit dem mysteriösen Verschwinden von Isras Boxershorts zu tun haben. En serio! Und meinen präparierten Whiteboardstiften wünsche ich weiterhin einen tollen Aufenthalt in Ecuador. :-)
02.08.2018 20:30:35 | Bloger Floorball4all

Weitere Posts

   
Adios, muchas gracias y hasta luego!
02.08.2018

Adios, muchas gracias y hasta luego!

Nach dem letzten Einsatztag ist es Zeit Adios zu sagen. Während Fäbu noch etwas länger in Ecuador bleibt, fliegt der Rest des Teams zurück in die noch heissere Schweiz. Isch guet gsi! Post lesen
Los isch vill in Guayaquil!
01.08.2018

Los isch vill in Guayaquil!

In der dritten und letzten Einsatzwoche missioniert das Team in Ecuadors grössten Stadt Guayaquil, welche rund fünfzig Flugminuten südlich von Quito liegt. Post lesen
Kursabschluss in Quito und Cayambe, Dschungel-Spa und Gipfeltreffen auf dem Pichincha
29.07.2018

Kursabschluss in Quito und Cayambe, Dschungel-Spa und Gipfeltreffen auf dem Pichincha

Nebst Zertifikaten und neuen Projektvergaben konnte das Team im heissen Nass und in schwindelnder Höhe etwas den Kopf lüften. Post lesen
Level 1 und 2 Kurse in Cayambe
26.07.2018

Level 1 und 2 Kurse in Cayambe

Die zweite Woche verbrachten Pedro und Noëmi in Cayambe, um das hiesige Unihockeyvolk nordöstlich von Quito auf den neuesten Stand zu bringen. Post lesen
Zweite Station: Kurs in Quito
26.07.2018

Zweite Station: Kurs in Quito

Während vier Tagen führte ein Teil der Schweizer Crew und einige einheimische Instruktoren einen Kurs in der Hauptstadt auf 2800 Metern durch. Leider kamen statt der erwarteten fünfundzwanzig Teilnehmer nur gerade vierzehn, dafür waren diese umso motivierter! Post lesen
Trainingsabschluss und Diplomfeier in Esmeraldas
22.07.2018

Trainingsabschluss und Diplomfeier in Esmeraldas

Nach drei trockenen und einem verregneten Training an der Pazifikküste durften die engagierten Teilnehmer ihre Zertifikate und Trainingssets entgegennehmen. Bevor es am Samstagabend zurück nach Quito ging, stand noch ein von den Teilnehmern selbst organisiertes Training in einem Park auf dem Programm. Post lesen
Zweites Instruktorentraining in Quito und Trainingsbeginn an der Küste
19.07.2018

Zweites Instruktorentraining in Quito und Trainingsbeginn an der Küste

Nach einem zweiten Tag mit Instruktorentrainings in der Hauptstadt reisten Schweizer und Ecuadorianer gemeinsam nach Esmeraldas, um dort die ersten Trainings durchzuführen. Post lesen
Ankunft in Quito, erste Instruktorentrainings und Sightseeing
16.07.2018

Ankunft in Quito, erste Instruktorentrainings und Sightseeing

Nach einer langen, aber grundsätzlich problemlosen Reise von Basel nach Quito startete das Einsatzteam gleich am Tag darauf mit dem Instruktorentraining. Am Sonntag stand neben einem Gottesdienstbesuch ein kleiner Stadtrundgang durch Quito an. Post lesen
Das Material steht bereit
06.07.2018

Das Material steht bereit

In einer Woche startet ein fünfköpfiges Einsatzteam in Richtung Ecuador. Post lesen
      
 
Einsatzländer

 
Erfahre mehr

Gold-Sponsor

Pceterra Logo

Silber-Sponsor

HST Logo

Bronze-Sponsoren

Meier Zosso

 

Keller Recycling

 

Oester Installationen

 

Spacer