Blog Peru/Ecuador 2015

12.08.2015

Back in Switzerland

Back in Switzerland

Ein kleiner Rückblick auf die vergangenen drei Wochen in Südamerika.
Die Wäsche ist gewaschen, die Koffer verstaut und der fehlende Schlaf nachgeholt. Auch die warme Dusche mit genügend Wasser und die für den Magen gutverträgliche Schweizerkost wurden bereits wieder genossen. Man schätzt vieles mehr, wenn man aus einem Einsatz zurückkehrt. Beispielsweise nur schon die Tatsache, dass man einfach den Wasserhahn aufdrehen und seinen Durst löschen kann.
Die Rückreise verlief ohne grössere Schwierigkeiten. Während das Peruteam in den USA noch einen kleinen Eindruck der Stadt Philadelphia erhaschte, machte sich auch das Ecuadorteam auf die lange Heimreise. Beide Teams trafen am Samstag in Zürich ein. Für einige ging es gleich mit Unihockey weiter. Trainingslager, Cupspiel oder Turnier - offenbar war bei einigen die Lust am Spiel mit dem löcherigen Ball noch nicht gesättigt.


Was bleibt, wenn wir auf die drei vergangenen Wochen zurückblicken? Fürs Team aus der Schweiz sicherlich viele Eindrücke, spannende Begegnungen, lustige und bewegende Momente. Das Programm war voll. Drei Trainerkurse in drei Wochen sind viel. Da blieb nicht mehr viel Zeit für andere Sachen. Es sind allerdings gerade die Erlebnisse in den Trainerkursen, welche nachhallen. Seien dies Trainer, welche den Sport neu entdeckten und innerhalb weniger Tage bereits grosse Fortschritte erzielen konnten oder Jugendliche, welche mit grossem Spass und Begeisterung dem löchrigen Ball nachjagten, oder Projektverantwortliche, welche bereits seit zwei Jahren regelmässig Unihockeytrainings durchführen und uns richtiggehend aussaugten und möglichst viel von uns wissen wollten. Berührend waren die Besuche in den Armenvierteln in Trujillo oder Lima. Dort bekam man einen Eindruck davon, was auf die ausgebildeten Trainer für Herausforderungen warten.  Mitnehmen werden die Teammitglieder sicherlich auch die Erfahrung für drei Wochen in eine fremde Kultur eingetaucht zu sein und trotz kulturellen und sprachlichen Grenzen neue Freunde gefunden zu haben und selber reich beschenkt worden zu sein.


Und was bleibt von unserer Arbeit in den beiden südamerikanischen Ländern? Der Einsatz in diesem Jahr zeigt, dass mit Unihockey in Südamerika einiges bewirkt werden kann. Die meisten Projekte, welche vor zwei oder einem Jahr gestartet wurden, trainieren regelmässig. Und die Begeisterung der Kinder für den Unihockeysport ist gross. Wir sind zuversichtlich, dass gerade dadurch Leben von Kindern aus Armenviertel verändert werden - dass sie lernen, sich in einem Team zu integrieren, sich an Regeln zu halten, ihr Selbstwertgefühl gestärkt wird und sie dem Vorbild ihrer Trainer nacheifern.



Wenn nicht schon die Erlebnisse und Erfahrrungen es wert genug  sind, die Zeit, die Mühen und Entbehrungen auf sich zu nehmen, dann sind es sicherlich diese Veränderungen. Vielen Dank, dass du als Einsatzteilnehmer, Supporter, Materialspender, Mitdenker oder Blogleser mit dabei warst, und so deinen Teil dazu beigetragen hast.

12.08.2015 10:37:48 | Unihockey für Strassenkinder

Weitere Posts

   
Back in Switzerland
12.08.2015

Back in Switzerland

Ein kleiner Rückblick auf die vergangenen drei Wochen in Südamerika. Post lesen
Hasta luego, Ecuador
08.08.2015

Hasta luego, Ecuador

Das Einsatzteam kehrt heute aus Ecuador zurück. Zurück liegt eine spannende, bereichernde und intensive Zeit. Mehr zum Abschluss in diesem Blogeintrag. Post lesen
Berührender Abschluss in Trujillo und in Lima
07.08.2015

Berührender Abschluss in Trujillo und in Lima

Die beiden letzten Tage vor der Heimreise waren noch einmal voller Programm. Fürs Duschen und packen hatte das Team jeweils nur noch wenige Minuten Zeit. Post lesen
Spätes Mittagessen, Kindertraining in Laredo und Sandboarden
05.08.2015

Spätes Mittagessen, Kindertraining in Laredo und Sandboarden

Die ersten beiden Kurstage in Trujillo sind vorbei. Was wir alles erlebt haben kannst du hier sehen und lesen. Post lesen
Atuntaqui- eine reiche Stadt
05.08.2015

Atuntaqui- eine reiche Stadt

Unser Blogeintrag über die ersten zwei bewegenden Tage in Atuntaqui Post lesen
Über Schweizer Feierlichkeiten, eine lange Carreise und einen kurzen Strandaufenthalt
03.08.2015

Über Schweizer Feierlichkeiten, eine lange Carreise und einen kurzen Strandaufenthalt

Wir sind gut in Trujillo angekommen. Was wir vor und nach der Reise erlebt haben könnt ihr jetzt lesen. Post lesen
Wenn es schön eng wird...
03.08.2015

Wenn es schön eng wird...

Über enge Busfahrten und enge Länderspiele Post lesen
Un poquito Quito
01.08.2015

Un poquito Quito

Die ersten Abenteuer des Ecuador-Quartetts! Post lesen
Grosse Abschiede, Bagatellen und erstes Nachwuchsturnier in Lima
01.08.2015

Grosse Abschiede, Bagatellen und erstes Nachwuchsturnier in Lima

Post lesen
Start des Trainerkurses in Lima
29.07.2015

Start des Trainerkurses in Lima

Die ersten beiden Tage der Trainerausbildung in Lima sind vorbei. Wir blicken auf intensive Tage zurück und freuen uns auf den zweiten Kursteil. Post lesen
Vom Grossen Dschungel in den Grossstadtdschungel
27.07.2015

Vom Grossen Dschungel in den Grossstadtdschungel

Der Unihockeystock ruhte die letzten 3 Tage - trotzdem haben wir viel erlebt und schätzen gelernt. Post lesen
Wir kamen als Fremde und gingen als Freunde
24.07.2015

Wir kamen als Fremde und gingen als Freunde

Post lesen
Über kurze Nächte und tropische Höhentrainings
23.07.2015

Über kurze Nächte und tropische Höhentrainings

Post lesen
Buenos Dias en Lamas
20.07.2015

Buenos Dias en Lamas

Post lesen
Gepackt und abgeflogen
18.07.2015

Gepackt und abgeflogen

Mit der Reise nach Südamerika startete dieses Wochenende der kombinierte Peru und Ecuadoreinsatz. Post lesen
 
Einsatzländer

 
Erfahre mehr

Gold-Sponsor

Pceterra Logo

Silber-Sponsor

HST Logo

Bronze-Sponsoren

Meier Zosso

 

Keller Recycling

 

Oester Installationen

 

Spacer