Blog Nepal 2017

05.05.2017

Was du heute kannst besorgen...

Was du heute kannst besorgen...

...das verpacke nicht erst morgen.
Ziemlich genau in einer Woche - am 12. Mai 2017 abends - reist ein 13köpfiges Einsatzteam nach Nepal. Nebst einem Aubildnerkurs in Pokhara stehen unter anderem ein Trainerkurs (Level 1 und 2), der Bau und Wiederaufbau einer Schule und eines Sportplatzes in einem Bergdorf im Vor-Himalaya, sowie ein dreitägiges Trekking auf dem Programm. Für Spannung ist also gesorgt.
Im Herbst 2015, rund ein halbes Jahr nach den verheerenden Erdbeben, besuchte letztmals ein Team von Unihockey für Strassenkinder Nepal. Bereits seit 2008 wird im politisch und geologisch instabilen Land Floorball genutzt, um Kinder und Jugendliche von der Strasse zu holen und ihnen eine sinnvolle, regelmässige und präventive Freizeitbeschäftigung zu bieten.
Metropole der Unihockeyarbeit in Nepal ist die Stadt Pokhara. Hier trainieren hunderte von Kids und Jugendliche wöchentlich im Indreni Jugendzentrum, in mehr als 13 Schulen der Stadt wird mittlerweile dem löchrigen Ball nachgejagt. 2015 wurde dann der Unihockeyvirus durch motivierte Trainerinnen und Trainer erstmals auch ins tropische Tiefland, nach Chitwan, gebracht. Die Begeisterung war sofort gross.
Aufgrund der Tatsache, dass der Monat Mai - kurz vor dem im Juni zu erwartenden Monsunregen - der heisseste Monat ist, werden die beiden Kurse (Ausbildnerkurs und Trainerkurs Level 1+2) im etwas höher gelegenen Pokhara durchgeführt.
Im 13köpfigen Schweizer Team ist eine vielversprechende Mischung auszumachen. Nebst einigen NLA (erprobten) Cracks (darunter zum Beispiel der legendäre "sterbende Schwan" der Kloten-Bülach-Jets, Yannick Jaunin), fachlich hochstehenden Trainerinnen/Trainer und einer aktuellen Kleinfeld-Double-Gewinnerin, ergänzen auch Grümpelturnier-Stars und Floorball-Dinos das bunte Team.
Mit diesem Blog wollen wir dich mitnehmen auf die Reise ins Land des Himalayas - bist du dabei? Ab nächster Woche melden wir uns regelmässig - oder zumindest dann, wenn es grad Internet- und Stromverbindung zulassen ;-)

Wer diesen Einsatz unterstützen möchte, darf dies gerne tun. Es gibt zwei Möglichkeiten für finanziellen Support, der vollumfänglich und ohne Administrationsabzug ins jeweilige Nepalprojekt einfliesst:
Spenden auf das Raiffeisenkonto Thunersee in 3700 Spiez, zu Handen Unihockey für Strassenkinder, Steghaltenstrasse 6, 3634 Thierachern
IBAN: CH72 8086 7000 0091 6410 4
a) für die Unihockeyprojekte in Nepal allgemein: Vermerk "NEPAL"
b) für den Wiederaufbau des Sportplatzes in Yangri: Vermerk "YANGRI SPORTPLATZ"

HERZLICHEN DANK, dass auch DU einen Unterschied machst!
05.05.2017 14:52:50 | Bloger Floorball4all

Weitere Posts

   
Hinter dem Ende der Welt - da liegt Yangri
31.05.2017

Hinter dem Ende der Welt - da liegt Yangri

Fünfundsiebzig Kilometer Reisedistanz wäre doch eigentlich ein Katzensprung. Nicht aber in Nepal wenn du ins Yangri-Tal reist. Post lesen
Poonhill, die Geschichte mit den Blutegeln, Chicken und Busfahren
25.05.2017

Poonhill, die Geschichte mit den Blutegeln, Chicken und Busfahren

Poonhill - unser Treck die vergangenen Tage. Dabei machten wir unsere ersten Erfahrungen mit den Blutegeln, unser Team wuchs temporär an - willkommen Chicken und die abenteuerliche Fahrt nach Kathmandu. Post lesen
All Tag Daalbhad
21.05.2017

All Tag Daalbhad

Bevor sich das CH-floorball4al-Team morgen in aller Frühe für ein dreitägiges, WiFi freies Trekking im Annapurnagebiet verabschiedet, melden wir uns nochmals mit einem kurzen Update. Post lesen
Nepal vs. Schweiz 5:10
18.05.2017

Nepal vs. Schweiz 5:10

Nach vier Tagen Akklimatisation und drei Tagen intensiven Workshops fand am Mittwoch das erste Länderspiel Nepal-Schweiz statt. Eines vorneweg: Die Schweizer Auswahl, angetreten mit einem kaltblütigen Eishockey-Profi im Sturm, gewann den (Schweiss-)Kampf bei angenehm tropischen Temperaturen (ca. 35 Grad oder so...) äusserst souverän. Die Schweizer agierten dabei gleich in mehreren Hinsichten äusserst clever. Post lesen
gut gestartet - Vieles erlebt
16.05.2017

gut gestartet - Vieles erlebt

Sonnenbrand, Unihokeymatch während sindflutartigen Regengüssen & Kakerlakenjagd sind nur einige Sachen, welche wir in den letzten Tagen erlebt haben.
Post lesen
Der Weg ist das Ziel
14.05.2017

Der Weg ist das Ziel

Mit über 400Kg Material und einer grossen Portion Vorfreude im Gepäck reisten wir am Freitag via Muscat nach Kathmandu. Die nepalesische Hauptstadt mit der beeindruckenden Bergkulisse des Himalaya im Hintergrund war für das 13-köpfige Team trotz elfstündiger Anreise jedoch nur ein Zwischenstop. Post lesen
Was du heute kannst besorgen...
05.05.2017

Was du heute kannst besorgen...

...das verpacke nicht erst morgen.
Ziemlich genau in einer Woche - am 12. Mai 2017 abends - reist ein 13köpfiges Einsatzteam nach Nepal. Nebst einem Aubildnerkurs in Pokhara stehen unter anderem ein Trainerkurs (Level 1 und 2), der Bau und Wiederaufbau einer Schule und eines Sportplatzes in einem Bergdorf im Vor-Himalaya, sowie ein dreitägiges Trekking auf dem Programm. Für Spannung ist also gesorgt. Post lesen
        
 
Einsatzländer

 
Erfahre mehr

Gold-Sponsor

Pceterra Logo

Silber-Sponsor

HST Logo

Bronze-Sponsoren

Meier Zosso

 

Keller Recycling

 

Oester Installationen

 

Spacer